2055
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-2055,eltd-core-1.1.3,borderland-theme-ver-2.2,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed, vertical_menu_with_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Die „Schönste Weinsicht“ der Nahe

Welche drei „W“-Wörter passen so gut zusammen, wie Wein, Wandern und Weitblick? Das alles gibt es im Naheland zwischen Oberhausen und Niederhausen – und seit dem Sommer 2020 sogar ganz offiziell am allerschönsten an der Nahe: Die „Schönste Weinsicht 2020“ des Deutschen Weininstitutes ging sicher nicht umsonst an das „Kertzer Wäldchen“ in Niederhausen. Ein traumhafter Rundumblick über die Weinberge und das Nahetal machen diesen Ort zu einem Panorama-Paradies.

Auf rund 220 Metern Höhe empfangen nicht nur die riesige Stele, sondern auch mehrere Ruhebänke die Besucher. In rund einer Stunde ist der 4,5 Kilometer lange Rundweg zu schaffen – wenn man sich nicht gerade von der traumhaften Aussicht zu einem längeren Aufenthalt in den Weinbergen verführen lässt. Egal ob im Frühling oder Sommer in sattem Grün, im Herbst in bunten Orange- und Rottönen oder im Winter unter dem blauschimmernden Frost: Die „Schönste Weinsicht 2020“ ist immer einen Besuch wert!