192
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-192,theme-borderland,eltd-core-1.1.3,woocommerce-no-js,borderland-theme-ver-2.2,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed, vertical_menu_with_scroll,columns-3,type1,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Echte Rentiere treffen!

Wer dachte, Rentiere leben nur am Nordpol, der war noch nie im Naheland! Rudolf mit der roten Nase gibt es auf der Rentieralm in Niederhausen zwar nicht, aber dafür warten Dancer, Blitzen, Holly, Mari, Finn und Co. auf euch. Die erst im Juni geborenen Babys Nala, Tom und Ronja – eins ganz weiß, eins ganz schwarz, und eins schwarz-weiß – sind nicht nur zuckersüß, sondern Nala mit ihrer schneeweißen Farbe auch extrem selten. So etwas gibt es nur an der Nahe.

 

Okay, wir geben zu, fliegen können die flauschigen Freunde leider nicht, aber dafür sind sie ganz tolle Weggefährten für eine Rentierwanderung durch die Landschaften und Weinberge bei Niederhausen. Zweieinhalb Stunden Natur pur und das mit einmaliger Begleitung auf vier Beinen. Den Rentierführerschein gibt es auch gleich obendrauf. Lernt die Gehilfen des Weihnachtsmanns kennen, hautnah und ganz ohne eisige Temperaturen wie am Nordpol.