1713
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-1713,theme-borderland,eltd-core-1.1.3,woocommerce-no-js,borderland-theme-ver-2.2,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed, vertical_menu_with_scroll,columns-3,type1,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Klettern in den „Kirner Dolomiten“

Wer braucht zum Klettern schon die Alpen, die Pyrenäen oder die Rocky Mountains?! Das geht doch auch ganz einfach in der Nähe – nämlich zwischen Kirn und Oberhausen im Naheland. Die Oberhauser Felsen – auch als Kirner Dolomiten bekannt – sind ein wahres Kletterparadies für Anfänger und Profis. Sie thronen hoch oben über der Kleinstadt Kirn und bieten Outdoor-Fans eine Vielzahl an kurzen, gut gesicherten Wegen.

 

Lieber etwas leichter anfangen in Schwierigkeitsstufe 4? Oder darf es gleich Stufe 5 sein? Alles Kinderkram? Dann ist die Oberhäuser Wand Mosermandel mit Schwierigkeitsgrad 8 genau das richtige für euch! Die senkrechten bis überhängenden Wege sind alle gut mit Haken gesichert, auch auf dem großen Absatz ganz oben befinden sich Sicherungsringe. Von dort aus könnt ihr die grandiose Aussicht über das Kirner Land genießen und euch ganz einfach wieder Abseilen. Die Grillhütte am Wandfuß ruft schon!